Home Auszeit-Blog 850 Jahre Kloster Loccum

850 Jahre Kloster Loccum

by admin1

Das Kloster Loccum feiert dieses Jahr sein 850jähriges Jubiläum. Gelegen zwischen Steinhuder Meer und Weser kann das Kloster – welches eigentlich keins mehr ist – auf Anhieb viele Besucher begeistern. Sicherlich mag dies auch daran liegen, dass Loccum eines der wenigen mittelalterlichen Klöster ist, welches nach wie vor in Schuss ist. Gegründet wurde das Kloster vor 850 Jahren von einem Abt und 12 Zisterzienser-Mönchen. Heute kann es unter anderem als Urlaubsstätte gebucht werden. Viele nutzen es als Inspiration oder, um neue Kraft zu sammeln.

Natürlich muss das Jubiläum gebührend gefeiert werden. Das Motto zum Anlass lautet „Wort halten“. Von März bis Ende Oktober findet eine ganze Reihe von Festen im mittelalterlichen Kloster statt. Neben Konzerten können sich die Besucher auch auf Vorträge und Diskussionen freuen. Gestartet wurde bereits mit einem Festgottesdienst und einem Festakt zur Entstehung des Klosters.

Die weiteren Veranstaltungen im Kloster:

  • Autorenlesungs-Auftakt am 06.04.2013
  • Pilgertag am 11.05.2013
  • J. S. Bachs Pfingstkantate „Wer mich liebet“ – BWV 74, Rosenmüllerensemble am 19.05.2013
  • Mittelalterfest für Kinder und Erwachsene am 08.06. und 09.06.2013
  • Die Hexen von Loccum – Legenden und Wirklichkeit am 22.06.2013
  • Internationale Jugendbegegnung vom 30.06. bis 07.07.2013
  • Literatur & Musik – Pilgerfahrten & Pilgersänge am 26.07. und 27.07.2013
  • Das große Fest im Kloster vom 06.09. bis 08.09.2013
  • H-Moll-Messe von J. S. Bach, Junges Vokalensemble Hannover am 20.10.2013

Karten zu den Events können online über die Website des Klosters (http://www.kloster-loccum.de) oder bei Eventim gebucht werden.

 

PilgermalPilgermal Text

Kirchliches Leben im Kloster

Längst gibt es das Kloster nicht mehr, doch das kirchliche Leben hält nach wie vor Einzug. An jedem Tag findet eine von Abt Horst gehaltene Andacht statt. Diese Tradition besteht bereits seit dem Jahr 1163. Abgehalten werden Andacht und Gottesdienst in der zum Klostergelände gehörenden Kirche. Doch Loccum „lebt“ auch aus anderen Gründen weiter. Vikare werden im Predigerseminar des Klosters zu Pastoren ausgebildet, auch heute noch. Das Tagungshaus steht der Öffentlichkeit zum Abhalten verschiedener Seminare zur Verfügung. Komfortable Tagungsräume und 40 Zimmer tragen dazu bei, dass viele Interessierte Platz haben. Traditionen aus der Vergangenheit wurden weitergeführt und werden auch heute noch ausgelebt. Nach wie vor pflegt das Kloster auch einen guten Kontakt zum Zisterzienser Orden, einer katholischen Gemeinschaft. Hierzu hat Abt Horst die Leitung des Klosters im Jahr 2000 übernommen.

Wer Kloster Loccum einmal von einer ganz neuen Seite erleben und den Alltag im Kloster erkunden möchte, bekommt die Möglichkeit, im Pilgerhaus zu übernachten. Insgesamt 16 Schlafplätze stehen zu diesem Zweck zur Verfügung.

Alle Gäste, die zum Jubiläum erscheinen, können sich daran erfreuen, dass bei vergangenen Jubiläumsfeiern immer wieder für das Volk bedeutsame Menschen anwesend waren. 1913 beispielsweise war es Kaiser Wilhelm II., der sich die Feierlichkeiten nicht entgehen lassen wollte und zur Feier des 800jährigen Jubiläums kehrte Heinrich Lübke, der ehemalige Bundespräsident, ein.

Doch auch ein weiterer Aspekt lockt immer wieder Besucher nach Loccum: So wurde das Kloster in den letzten 20 Jahren Schritt für Schritt restauriert und renoviert.

Ähnliche Artikel