Home Auszeit-OrteDeutschland Borkum

Borkum

by admin1

Im Vergleich zu vielen anderen Inseln in der Nordsee liegen über Borkum erst recht spät schriftliche Aufzeichnungen vor. Erstmalig erwähnt wird die Insel im 13. Jh., damals unter dem Namen Borkna. Im 17. Jh. begann der Walfang auf der Insel und mit ihm ein allgemeiner Wohlstand unter der Bevölkerung. Mit dem Sinken der Fangquote im 18. Jh. jedoch verließen viele Insulaner Borkum, bis die Einwohnerzahl sich schließlich halbierte. Seit der ersten Hälfte des 19. Jh. beginnt die Geschichte der Insel Borkum als Seeerholungsgebiet. Zu dieser Zeit kamen die ersten Badegäste auf die Insel und so wurde der Tourismus schon sehr früh zur wichtigsten Einnahmequelle Borkums. Heute zählt Borkum zu einem wichtigen Bestandteil des Projekts Naturpaar Wattenmeer.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehört seit einigen Jahren ein großer Skulpturenpark, der maritime Holzskulpturen beinhaltet. Auch Dat Dykhaus, ein altes Deichhaus ist einen Besuch wert: hier erfährt der Besucher viel über die Geschichte und die Tradition auf der Insel Borkum. Am Neuen Hafen in der Stadt Borkum steht ein das historische Feuerschiff “Borkumriff”, das früher Leuchtfeuer entsandte, um fremden Schiffen die Anfahrt auf die Insel zu erleichtern; heute ist es ein Museumsschiff. Auf der Insel stehen zwei Leuchttürme, der Alte und der Neue Leuchtturm, die man besichtigen kann.

Die eigentlichen Ureinwohner der Insel sind die Robben. Vor allem am Hauptstrand der Insel Borkum kann man sie liegen sehen. Generell bietet der Naturpark Wattenmeer unzählige Möglichkeiten zu ausgiebigen Wanderungen und Beobachtungen der Tierwelt. In vielen Freizeit- und Wellnesseinrichtungen, wie dem Wasserpark “Gezeitenland” kann man sich erholen und entspannen. Zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten gehört, neben der Wattwanderung, auch der Ausflug über die Insel zu Pferd – Strandritte sind hier besonders empfehlenswert.

Auf gar keinen Fall entgehen lassen sollte man sich das Borkum-Musical “Up de Walvis” – dieses Projekt des Trachtenvereins Borkumer Jungens erzählt über die Geschichte des Walfangs auf Borkum. Der Name “Up de Walvis” ist ein Ausspruch der Walfänger: sie fuhren “zu den Walen”.

Ähnliche Artikel