Home Auszeit-Blog Kloster Klausen wird verkauft an Weingut aus Osann-Monzel

Kloster Klausen wird verkauft an Weingut aus Osann-Monzel

by admin1

Im Landkreis Bernkastel-Wittlich befindet sich das Kloster Klausen, welches eine beliebte Wallfahrtskirche ist. Jährlich wird das Kloster von tausenden Pilgern besucht. Nun ging das Kloster an Sanders und Sanders, einem Bio-Weingut aus Osann-Monzel über. Bekannt ist das Weingut für die Herstellung des Portweins und Sherrys. Es würde daher nicht verwundern, wenn von nun an auch zahlreiche Sherry-Begeisterte zum Kloster pilgerten.

Das beliebte Kloster Klausen stand bereits seit dem Jahr 2000 leer und wurde nicht mehr genutzt. Jahrelang versuchte man, einen guten Verwendungszweck zu finden, um dem Kloster weiterhin gerecht zu werden. Vorschläge gab es reichlich, aber keiner konnte wirklich überzeugen. Jetzt endlich wird das Kloster neu genutzt, und zwar von dem Weingut Sanders und Sanders aus Osann-Monzel, welches für seine Bio-Sherrys bekannt ist. Der Kaufvertrag zwischen dem bisherigen Eigentümer – einem Niederländer – und dem Familien-Weingut wurde am Dienstag unter Dach und Fach gebracht.

Sicher ist, dass der neue Eigentümer einiges investieren muss, um das Kloster weiterhin nutzen zu können. Wie hoch die notwendigen Investitionen sein werden, darüber ist noch nichts bekannt. Da es sich um einen Gebäudekomplex handelt, der unter Denkmalschutz steht, sind jedoch erhebliche Kosten zu erwarten. Ebenfalls unbekannt ist die Summe des gezahlten Kaufpreises. Das Bio-Weingut Sanders und Sanders hat offensichtlich vor, noch in diesem Jahr in das Kloster einzuziehen. Die diesjährige Ernte soll bereits im Herbst im Kloster eingelagert werden. Da das Weingut über Anbauflächen von 4,3 Hektar Land verfügt, ist viel Platz auch dringend notwendig.

Die Pläne des Familienbetriebes scheinen groß, denn man möchte den Wein nicht nur im Kloster lagern, sondern dem Besucher gern die gesamte Produktion etwas näherbringen. Dies soll im Ökonomiegebäude des Kloster geschehen. Jeder Weinliebhaber soll die Möglichkeit erhalten, zu erfahren, wie Portwein und Sherry hergestellt werden. Sanders und Sanders bietet den einzigen Riesling-Sherry der Mosel-Region an, was das Produkt bei den Weinfans beliebt macht. Die Kapelle, die an das Hauptgebäude grenzt, soll für den Besucher ebenfalls geöffnet sein. Hier ist offensichtlich eine Dauerausstellung geplant, die sich rund um das Kloster dreht. Da dieses bereits im 18. Jahrhundert erbaut und gegründet wurde, gibt es geschichtlich einiges zu berichten.

Ähnliche Artikel