Home Auszeit-OrteDeutschland Lübeck

Lübeck

by admin1

Erstmalig besiedelt wurde die Gegend höchstwahrscheinlich in der Jungsteinzeit, später siedelten sich hier Slawen an. Mitte des 12. Jh. wurde Lübeck erstmals als Hafenstadt benannt. Nachdem die Stadt bei einem Brand völlig zerstört wurde, ließ Heinrich der Löwe die Stadt 1157 aufgebaut. Zu dieser Zeit wurde ihr das Stadtrecht verliehen, sie wurde der Hanse zugeführt und der Begriff der Kaufmannshanse entstand in Lübeck. Die Schifffahrt und die Kaufmannsgilde sorgten für einen rasanten Aufstieg der Stadt, die bald “Königin der Hanse” genannt wurde. Seit dem 18. Jh. wird in Lübeck das weltberühmte Marzipan hergestellt. Nach vielen Jahrhunderten als eigenständiger “Stadtstaat” wurde Lübeck 1937 Schleswig-Holstein zugegliedert, heute ist es eine kreisfreie Stadt im Bundesland Schleswig-Holstein.

Die lange Geschichte der Stadt spiegelt sich auch in den Sehenswürdigkeiten der Stadt wieder. Nicht allein das Buddenbrookhaus in der Mengstraße, dem Geburtshaus der Brüder Thomas und Heinrich Mann, sondern auch zahlreiche Museen laden ein, die Stadt näher kennen zu lernen. Hier kann man das Willy-Brandt-Haus besichtigen, auch Günter Grass ist hier ein Haus gewidmet, in dem Teile seiner Arbeit zu bewundern sind. Auch dem Marzipan, dem “weißen Gold” der Stadt ist im Marzipansalon wurde ein würdiger Rahmen eingerichtet. Hier erfährt man interessante Details über die Geschichte des Marzipans (und kann selbstverständlich Marzipan probieren). Schlussendlich ist die historische Altstadt mit ihren vielen alten Giebelhäusern aus der Hansezeit, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, ein gute Möglichkeit, einen ausgiebigen Stadtbummel zu allen Sehenswürdigkeiten zu beginnen.

Lübeck ist eine gute Ausgangsmöglichkeit, um sich auch die pittoresken Vorstädte Lübecks anzusehen. Hier scheint teilweise die Zeit in den engen Gässchen stehen geblieben zu sein. Auch Travemünde ist nicht weit entfernt. Darüber hinaus lohnen sich ausgedehnte Wanderungen in die Wälder, in denen es viele Hünengräber gibt.

Lübeck sieht sich selbst als “Literarisches Zentrum”, wofür nicht nur die Tatsache spricht, dass Autoren wie die Brüder Mann und auch Günther Grass hier lebten und wirkten. Man kann hier auch auf den Spuren Theodor Storms wandeln.

Ähnliche Artikel