Home Auszeit-OrteDeutschland Norderney

Norderney

by admin1

Die Geschichte der Insel Norderney ist sehr außergewöhnlich. Norderney selbst besteht nämlich erst seit dem 16. Jh. An der Stelle Norderneys lag zuvor die Insel Buise. Diese, so wird vermutet, wurde durch eine verheerende Flut im 14. Jh. in zwei Teile geteilt wurde, ein Teil verschwand mit der Zeit im Meer, der andere Teil wurde zur Insel Osterende. Mit beginnender Besiedlung erhielt die Insel im 16. den Namen “Norder neye Oog”, aus dem sich im Laufe der Zeit der Name Norderney entwickelte. Ab dem 18. Jh. siedelten sich die ersten Händler an und vermehrt gingen Frachtschiffe auf Norderney vor Anker. Norderney gehört zu den ältesten Seebädern der ostfriesischen Inseln. Bereits Anfang des 18. Jh. kamen die ersten Badeurlauber auf die Insel. Vor allem die Nutzung durch das Königshaus Hannover sorgte für eine europaweite Anerkennung. Noch heute ist der Tourismus die größte Einnahmequelle der Insel Norderney.

Die Insel Norderney besitzt sehr viele alte Gebäude, die über die Geschichte als Seebad erzählen. Dazu gehört unter anderem der alte Bahnhof Stelldichein. Das Wahrzeichen der Insel ist das Kap, dieses ist ein Nachbau aus den 30er Jahren, das Original wurde im 19. Jh. abgerissen. Im Fischerhaus aus dem Jahr 1830 befindet sich das Heimatmuseum der Insel Norderney. Auf den Spuren des Königshauses Hannover kann man im Café Marien-Höhe wandelt. Dieser Pavillon wurde von Königin Maria von Hannover in Auftrag gegeben und auch von ihr für Picknicks und Veranstaltungen genutzt.

Norderney ist eine Insel, die zu vielfältigen Freizeitaktivitäten im Freien einlädt. Egal ob man am Strand badet, mit dem Fahrrad die Insel erkundet oder eine Wattwanderung unternimmt – die besten Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen findet man in der wunderschönen Natur Norderneys. Auch für Menschen mit kulturellem Interesse hat die Insel mit den vielen Ausstellungen und Konzerten, die hier stattfinden, eine ganze Menge zu bieten.

Dem Dichter Heinrich Heine wurde auf der Insel ein Denkmal gesetzt. Heine war nicht etwa ein Bewohner der Insel, er kam nur als Badegast immer wieder gern hierher.

Ähnliche Artikel