Home Auszeit-OrteDeutschland Rügen

Rügen

by admin1

Anhand archäologischer Funde kann bestätigt gesagt werden, dass Rügen schon seit der Steinzeit besiedelt wurde. Im 7. Jh. siedelten hier die Ranen, die wahrscheinlich Namensgeber für die Insel waren. Die Ranen waren den Alemannen zugehörig und führten auf der Insel ihre eigenen Lebensgemeinschaften und eine eigene Religion. Im 12. Jh. wurde die Insel von Dänemark erobert und das Zeitalter der Ranen endete. Die Städte der Insel sind ebenfalls größten Teil im 13. Jh. gegründet worden. Zu den ältesten Städten der Insel gehören Stralsund und Greifswald. Die Insel Rügen wurde seit dem 19. Jh. als Seebad genutzt, heute ist vor allem die Gegend um Binz als Seebad geschätzt. Auch in der DDR war die Insel Rügen ein beliebtes Urlaubsgebiet.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit der Insel, die auch gleichzeitig die unsteteste ist, ist der Kreidefelsen von Rügen. Vor allem das Kap Arkona mit seiner steilen Kreideküste, den Leucht- und Peiltürmen ist besonders sehenswert. Am Kap Arkona kann man auch die Relikte der ersten Siedler der Insel, der Ranen, finden. Die Jaronenburg war einst eine Kultstätte dieses Volks. Als Weg zurück in Richtung Vitt wählt man am Besten den Veilchenweg, an dessen Wegesrand im Frühjahr unzählige Veilchen blühen.

Die Insel Rügen ist touristisch vor allem für Badeurlaube und Kuraufenthalte bekannt. Die Städte Binz, Sassnitz und Sellin sind anerkannte Kurorte, die entsprechende Angebote für Gesundheit und Wohlbefinden bieten. Dazu gehören neben Wellnessangebote auch unzählige Sportmöglichkeiten, wie beispielsweise Wandern, Kiten oder Golf; Ruhe findet man beim Angeln. Doch auch Theater und Museen, die über die Geschichte der Insel erzählen findet man: hier sei als Beispiel das Gerhard Hauptmann Museum auf Hiddensee genannt.

Die beste Aussicht über das Kap Arkona, die Insel Rügen und die Ostsee hat man wahrscheinlich von der Spitze der Steilküste aus. Man gelangt über die Königstreppe dorthin. Die Königstreppe führt über 230 auf ein Plateau und wurde im Ursprung zu Ehren des schwedischen Königs Friedrich I. im 18. Jh. errichtet.

Ähnliche Artikel