Home Auszeit-OrteDeutschland Steinhuder Meer Naturpark Region

Steinhuder Meer Naturpark Region

by admin1

Das Steinhuder Meer liegt in Niedersachsen und gilt als das größte Binnengewässer in ganz Niedersachsen. Das Steinhuder Meer entstand aus einem Becken in der letzten Eiszeit. Der See selbst und vor allem die Orte Steinhude und Mardorf sind, besonders im Sommer, beliebte Ausflugsziele. Das Steinhuder Meer ist von Hannover, Neustadt am Rübenberge und Stadthagen besonders gut zu erreichen.

Die Gegend um das Steinhuder Meer ist gekennzeichnet durch eine große Torf- und Feuchtwiesenlandschaft. Das Gebiet wurde zum Naturpark Steinhuder Meer ausgerufen. Dies vor allem, weil das Gebiet mit der Feuchtwiesen als Nist- und Überwinterungsgebiet von vielen Vogelarten genutzt wird.

Die Freizeitmöglichkeiten, die man im Gebiet des Steinhuder Meers erleben kann, sind sehr vielfältig. Zum einen gibt es die Möglichkeit, mit einem Ausflugsschiff eine Rundfahrt über das Steinhuder Meer zu machen, doch auch für Wassersportler bietet das Meer jede Menge Möglichkeiten. So sind Segeltörns, Windsurfen und Wasserski nur einige der vielen Aktivitäten, die man im Wasser unternehmen kann.

Auf der Mitte des Sees befindet sich die Insel Wilhelmsstein. Dies ist keine natürliche Insel, vielmehr wurde sie im 18. Jh. als Untergrund für die Festung Wilhelmsstein künstlich errichtet. Diese Insel ist vom Schloss Hagenburg aus sehr gut über einen Kanal zu erreichen. Darüber hinaus gibt es noch die Badeinsel des Steinhuder Meeres. Diese liegt nur eine kurze Distanz im See und kann über einen Steg erreicht werden. Die Badeinsel ist besonders deshalb beliebt, da sie die natürlichen Ufer des Sees unterbricht und somit den Badespaß erleichtert.

Wer sich am Steinhuder Meer aufhält, sollte auf jeden Fall die Städte Steinhude und Mardorf besuchen. Steinhude ist vor allem bekannt wegen seiner alten, niedersächsischen Fachwerkhäuser, die man hier noch überall finden kann. Es handelt sich hierbei um einen alten Fischerort, in dem der Fisch noch heute eine große Rolle spielt. Mardorf ist vor allem wegen seines Yachthafens und dem großen Campingplatz für viele Besucher des Steinhuder Meeres der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung. Von hieraus kann man das Steinhuder Meer ebenso umrunden, wie Ausflüge in den Naturpark machen. Darüber hinaus findet man in Mardorf interessante Gebäude und sogar einen Granit-Findling aus der Eiszeit vor.

Das Steinhuder Meer ist ein großer Binnensee in Niedersachsen in der Nähe von Hannover. Mit einer Größe von ca. 29 km² gilt er als der größte See Niedersachsens. Seine Entstehung geht auf die letzte Eiszeit zurück. Noch heute kann man in der Gegend um das Steinhuder Meer die Relikte der Eisschmelze erkennen. Die Umgebung zeichnet sich aus durch Wälder und interessante Moorlandschaften. Zudem verfügt das Steinhuder Meer mit der Insel Wilhelmsstein über eine Festung auf einer extra angelegten, künstlichen Insel.

Am Steinhuder Meer - das "tote Moor"

Im Steinhuder Meer darf noch geangelt werden. Der Binnensee ist berühmt für seinen Steinhuder Räucheraal. Immer wieder kann man besondere Wasserfahrzeuge auf dem Steinhuder Meer entdecken. So genannte “Torfkähne” sind auf dem Weg zum Aalfang. Der Name begründet sich daher, dass diese Kähne früher zum Transport des Torfs aus dem nahegelegenen Moor verwendet wurden – der Einsatz als Fischerboot kam erst später.

Die Ufer des Steinhuder Meers sind in der Regel nicht dafür geeignet, um von hieraus ins Wasser zu springen. Daher wurde an der Südseite des Steinhuder Meeres mit der Badeinsel Steinhude ein 35.000 m² großer Sandstrand etwas abseits der eigentlichen Uferlinie erstellt. Hier kann man sowohl Schwimmen als auch in der Sonne liegen. Betreten werden kann die Badeinsel Steinhude ausschließlich zu Fuß über eine kleine Brücke, die den Sandstrand mit dem eigentlichen Ufer verbindet.

Eine große Besonderheit ist die Steinhuder Meer-Bahn. Sie führte von Wunstorf nach Uchte und passiert dabei auch Steinhude, Bad Rehburg und Loccum. Insgesamt führte diese Schmalspurbahn auf über 50 km durch das interessante Gebiet rund um das Steinhuder Meer. Die Steinhuder Meer-Bahn bestand bereits seit 1898, wurde jedoch nach 101 Jahren eingestellt. Heute sind nur noch Relikte von dieser wunderschönen Bahn übrig, um die sich ein Verein mit vielen Restaurationsarbeiten liebevoll kümmert

Um das Steinhuder Meer befindet sich der Naturpark Steinhuder Meer, der sich über eine Gesamtfläche von 310 km² erstreckt. Vor allem wegen der vielen Brut-, Nist- und Überwinterungsplätze von verschiedenen Vogelarten, wird dieser Bereich besonders geschützt. Beim Naturpark Steinhuder Meer ist es gelungen, den Tourismus in diese Umgebung so einzubinden, dass die Vögel nicht gestört oder vertrieben werden. Dies ist vor allem deshalb wichtig, da dieser Naturpark die einzige Rückzugs- oder Nistmöglichkeit für viele Vögel ist.

Das Steinhuder Meer ist nicht nur ein hervorragendes Naherholungsgebiet für die Bewohner der Umgebung. Zwar locken viele Freizeitmöglichkeiten um und auf dem Wasser, doch auch für Touristen aus anderen Bereichen ist dieser Ort in Niedersachsen immer wieder ein beliebtes Ziel. Dafür sorgen nicht nur die herrliche Natur, die vielen Wassersportmöglichkeiten oder die historischen, pittoresken Städte. Im Bereich Steinhuder Meer werden ganzjährig viele Attraktionen und Veranstaltungen angeboten, die viele Menschen an diesen Binnensee locken.

Das Steinhder Meer ist einer von 97 Naturparks in Deutschland. Der Naturpark ist 310 km² groß. Er wurde 1974 gegründet. In Steinhude, im historischen Scheunenviertel, kann man in einem Besucherinformationszentrum alle Infos über das Meer erhalten.. Hier können auch Touren und Filmvorträge gebucht werden.

Am Steinhuder Meer wird der Naturschutz groß geschrieben. Die Ökologische Schutzstation bildet das Zentrum der Naturschutzarbeit. Hier werden Daten gesammelt, um die Entwicklung von Vegetation und Fauna zu überwachen. Auch der Naturschutzbund ist am Meer aktiv. Ursprünglich war sein Augenmerk auf die Erhaltung der einzigartigen Vogelwelt gerichtet. Inzwischen wird umfassender Umweltschutz betrieben, der Schutz der Natur kann nur durch eine vernetzte und ganzheitliche Sichtweise sinnvoll erfolgen.

Es gibt zahlreiche Wasservögel auf dem Steinhuder Meer. Hier liegt ein internationales Vogelschutzgebiet. Es überwintern und rasten hier über 40000 Vögel, auch Möwen zählen dazu.

Wer also einen naturnahen und entspannten Urlaub sucht, für den ist das Steinhuder Meer genau das richtige.

Ähnliche Artikel