Home Auszeit-OrteDeutschland Steinhuder Meer Segeln, Surfen, Kiten und Wassersport

Steinhuder Meer Segeln, Surfen, Kiten und Wassersport

by admin1

Wie auf jedem Binnensee, der eine angemessene Größe hat, ist natürlich Segeln und Segelsport auf dem Steinhuder Meer möglich. Vor allem am Nord- und am Südufer des Steinhuder Meers sind große Anlegestellen vorhanden, an denen teilweise bis zu 3000 Boote vertäut liegen. Doch auch, wer kein eigenes Boot besitzt, kann Segeln und Segelsport auf dem Steinhuder Meer betreiben. Die Bedeutung, die Segeln und Segelsport auf dem Steinhuder Meer haben, lässt sich zum Beispiel auch daran zeigen, dass es mitten auf dem Steinhuder Meer, vor dem Mardorfer Ufer eine Postboje gibt. Hier haben Segler die Möglichkeit, direkt auf dem Wasser Post einzuwerfen. Dieser außergewöhnliche Briefkasten wird einmal in der Woche geleert und besitzt einen ganz besonderen Stempel, der bei Philatelisten einen hohen Stellenwert hat.

Der Segelsport wird am Steinhuder Meer sehr groß geschrieben. Rund um das Meer haben sich insgesamt 24 Segelklubs angesiedelt. Diese Klubs organisieren zum Beispiel Wettfahrten in allen Bootsklassen. Das Gelände des Meeres ist sogar dafür geeignet, regelmäßig hochkarätige Wettkämpfe durchzuführen. So ist das Steinhuder Meer oft mehrfach im Jahr Austragungsort für Deutsche Meisterschaften verschiedener Bootsklassen und sogar Europameisterschaften wurden hier schon ausgetragen. Damit ist das Steinhuder Meer im Segelsport eine wichtige Adresse für alle Sportler.

Doch auch wer nur aus reinem Hobby Segeln möchte, kann dies auf dem Steinhuder Meer problemlos tun. Egal, ob man mit seinem eigenen Boot bis direkt an den See fahren kann, um es dort zu Wasser zu lassen oder ob man sich lieber ein Boot mietet – beide Möglichkeiten bestehen hier. Die Wege führen am Nord- und Südufer teilweise direkt bis ans Ufer. Für alle Besucher, die kein Segelboot besitzen gibt es zahlreiche Bootsverleiher, die Segelboote unterschiedlicher Größe preisgünstig vermieten. Allerdings ist die Zeit, in der das Steinhuder Meer genutzt werden kann, begrenzt: jährlich kann man vom 1. April bis zum 31. Oktober auf dem Meer segeln.

Wer noch nie in einem Segelboot gesessen hat und dies künftig tun möchte, für den sind die vielen Segelschulen besonders interessant, die das Angebot rund ums Segeln und Segelsport auf den Steinhuder Meer abrunden. In diesen Segelschulen kann man nicht nur Segeln lernen, einige Schulen bieten neben einem Bootsverleih auch Unterricht im Surfen oder im Katamaran fahren an.

Die Gegend um das Steinhuder Meer bietet viele interessante Angebote rund ums Segeln. Die Fläche des Steinhuder Meeres garantiert, dass man auch dann freie Fahrt hat, wenn sich neben 100 Segelbooten noch Surfer und Ausflugsdampfer auf dem Binnensee bewegen. Somit ist das Steinhuder Meer eine erstklassige Adresse, um nicht nur auf dem offenen Meer oder der Nord- und Ostsee in Norddeutschland segeln zu können.

Ähnliche Artikel