Home Auszeit-OrteDeutschland Steinhuder Meer Tourismus

Steinhuder Meer Tourismus

by admin1

Ferienwohnung Ferienhaus Steinhuder Meer

Jeder der einmal die Ferien am Steinhuder Meer verbracht hat wird rückblickend überrascht sein von der Vielfalt der Angebote dort und letztlich wahrscheinlich begeistert über einen tollen verbrachten Urlaub dort. Das Steinhuder Meer gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen in Norddeutschland. Es liegt etwa 30km von Hannover entfernt mitten im beliebten Naturpark Steinhuder Meer. Die Umgebung ist perfekt für einen Familienurlaub geeignet, denn Radtouren lassen sich in der Umgebung sehr gut durchführen und für Wassersportler ist auf dem Steinhuder Meer immer Platz. Moorwanderungen und die Möglichkeiten, viele sportliche Aktivitäten im Freien durchzuführen, machen den Urlaub am Steinhuder Meer zu einem einmaligen Erlebnis. Geschichte und Natur verbinden sich hier zu einem faszinierenden Urlaubsort.

Vor allem im Sommer ist das Steinhuder Meer ein beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel. Veranstaltungen wie “Steinhuder Meer in Flammen” ziehen Touristen und Einwohner der Umgebung an. Umso schöner ist es, wenn man dann direkt am Steinhuder Meer in einer Ferienwohnung wohnen kann und das Erlebnis bequem von der Terrasse aus erleben kann. Die meisten Ferienwohnungen liegen in unmittelbarer Nähe zum Wasser. Kanufahrten, ein Segel- oder Surfkurs lassen sich so schnell buchen und die Ferien am Wasser genießen. Viele Vermieter bieten Kanus oder Fahrräder für ihre Gäste zur kostenlosen Nutzung an.

Zwar gibt es in der unmittelbaren Umgebung des Steinhuder Meeres zahlreiche Pensionen und Hotels, doch vor allem für Familien ist die Unterbringung in Ferienwohnungen ideal. Nicht nur, das diese viel preisgünstiger ist als ein Hotelzimmer. Sie bietet auch die notwendige Ungebundenheit, die man bei einem Familienurlaub braucht. Neben idyllisch in der Landschaft gelegenen kleinen Ferienappartments finden sich auch Ferienwohnungen direkt in den Ortschaften Mardorf oder Steinhude. Viele Ferienwohnungen entlang des Meeres sind in privatem Besitz. In vielen Fällen wurden alte Scheunen zu gemütlichen Ferienwohnungen umgebaut und liegen oftmals mitten in einem kleinen Bauernhof. Doch auch moderne Appartments mit viel Komfort und modernem Ambiente kann man in den größeren Ortschaften finden.

Ferienwohnungen am Steinhuder Meer bietet den nötigen Freiraum und zugleich großen Komfort. Ein Parkplatz gehört meist zur Ferienwohnung dazu und oftmals ist auch ein Grillplatz in der Nähe. Auf diese Weise lassen sich Fahrrad- und Wandertouren entlang des Steinhuder Meeres oder durch den Naturpark perfekt planen. In einigen Fällen gehört sogar ein kleiner Strandabschnitt zum Feriendomizil – genau die richtige Umgebung, um einen abenteuerlichen Tag am Steinhuder Meer ausklingen zu lassen. Da der Urlaub am Steinhuder Meer vor allem bei Wassersportlern und Familien sehr beliebt ist, sollte man das perfekte Ferienhaus so früh wie möglich buchen. Vor allem die Appartements in Strandnähe oder direkt an der Promenade des Steinhuder Meeres sind bei Urlaubern sehr beliebt.

Steinhuder Meer Hotel

Da das Steinhuder Meer ein beliebtes Urlaubsgebiet in Niedersachsen ist, das mit vielen Freizeitaktivitäten und Ausflugszielen lockt, ist das Angebot an Steinhuder Meer Hotels entsprechend groß. Für jeden Anspruch ist genau das richtige Hotel dabei. Wer im Urlaub auf Luxus und Wellness nicht verzichten möchte, findet ebenso eine Unterkunft in der Nähe des Meeres, wie Familien, die einen unbeschwerten Urlaub in der Natur verbringen möchten. Große Hotelanlagen sucht man am Steinhuder Meer vergeblich. Passend zur Umgebung haben sich hier kleine Hotels, private Pensionen und die Vermietung von Ferienhäusern und -wohnungen angesiedelt. Zudem gibt es zahlreiche Bauernhöfe in der Umgebung, die Übernachtungen für Feriengäste anbieten.

Als Besonderheit und der Steinhuder Meer Hotels haben sich sogenannte Heuhotels etabliert. Hierbei handelt es sich um Bauernhöfe, die nicht nur den Urlaub auf dem Bauernhof anbieten. Statt in einem Gästezimmer oder einer Ferienwohnung auf dem Bauernhof wohnen die Gäste hier direkt im Heu. Der Schlafplatz ist der Heuschober, vor allem für Kinder ist dieses Erlebnis ein einmaliger Spaß. In einer Scheune zu übernachten, sein Bett auf Heu oder Stroh auszubreiten, ist eine besondere Erfahrung, die man am Steinhuder Meer zwischen Mai und Oktober machen kann. Diese besonders preiswerte Übernachtungsmöglichkeit benötigt einen Schlafsack, unter Umständen eine Isomatte und eventuell auch eine Taschenlampe. Kurzfristige Buchungen sind möglich, oft reicht es, sich ein paar Tage vorher anzumelden.

Da vor allem im Sommer viele Gäste am Steinhuder Meer ihren Urlaub verbringen, sollte man sich rechtzeitig nach einem Hotel oder einer Pension umsehen. Direkte Buchungen bei den Hotels oder Vermietern ist möglich. Diese Variante ist eine Möglichkeit, eine günstige Übernachtung zu finden. Generell sind die Preise für eine Hotelübernachtung in den Sommermonaten höher als in der Vor- und Nebensaison. Immer mehr Hotels und Pensionen erlauben das Mitbringen von Hunden, in den meisten Ferienwohnungen sind Hunde willkommen. Urlauber, die eine Unterkunft in unmittelbarer Nähe zum Meer wünschen, sollten sich rechtzeitig nach einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung umsehen. Eine weitere Möglichkeit sind die Ferienhöfe. Dies sind Bauernhöfe, die verschiedene Ferienwohnungen anbieten und so den Urlaub auf dem Bauernhof mit dem Komfort einer Ferienwohnung oder einem kleinen Ferienhaus verbinden.

Für welche Unterkunft man sich entscheidet, die persönliche Betreuung der Gäste steht im Vordergrund. In den Steinhuder Meer Hotels erhält man nicht nur einen umfassenden Hotelservice, der oft Wellnessangebote beinhaltet, sondern findet auch Tipps für Ausflüge oder erhält besondere Preise für den Fahrrad- oder Bootsverleih. Die Hotels, Pensionen und Fremdenzimmer am Steinhuder Meer sorgen dafür, dass der Urlaub im Naturpark Steinhuder Meer entspannt beginnen kann.

Steinhuder Meer Camping

Eine der beliebtesten Unterkunftsmöglichkeiten am Steinhuder Meer ist das Camping. Vor allem die Tatsache, dass man direkt am Meer ist, das Boot oder die Fahrräder mit sich nehmen kann und vor allem preisgünstig seine Urlaub im Naturpark Steinhuder Meer verbringen kann, sprechen für die Übernachtung auf dem Campingplatz. Außerdem hat die Übernachtung im Campingwagen oder im Zelt den Vorteil, dass man jederzeit in die Unterkunft zurückkehren kann. Zudem ist es vor allem für Kinder ein Erlebnis, direkt in der Natur zu wohnen.
steinhuder-meer-camping Steinhuder Meer Camping: Gute Verpflegungsmöglichkeiten direkt an der Promenade

Die meisten Campingplätze am Steinhuder Meer befinden sich in und in der Umgebung von Mardorf. Hier ist Camping in unmittelbarer Nähe zum Steinhuder Meer möglich, die Plätze liegen im Wald und sind gut erreichbar. Obwohl das Steinhuder Meer vor allem im Sommer ein beliebtes Urlaubsziel ist, sind die Campingplätze ganzjährig geöffnet. Neben Dauerstandplätzen für Campingwagen und Zelten bieten diese Plätze auch Parzellen für Durchreisende oder Kurzurlauber an. Wer mit dem Campingwagen anreisen möchte, sollte jedoch rechtzeitig nach einem freien Stellplatz fragen, da die Campingplätze in Mardorf sehr beliebt sind.

Wer die kostengünstige Übernachtung im Zelt oder Wohnwagen bevorzugt, muss auf Komfort nicht verzichten. Die Campingplätze am Steinhuder Meer sind mit einem Sanitärgebäude ausgestattet, bieten Gaststätten und einen Kiosk und sogar Möglichkeiten zum Waschen und Trocknen. Auf den meisten Campingplätzen stehen Spiel- und Sporteinrichtungen zur Verfügung. Einige Campingplätze bieten ihren Gästen ein spezielles Unterhaltungsprogramm während der Hauptsaison im Sommer, so dass auch bei schlechterem Wetter keine Langeweile aufkommen kann. Wer nicht mit dem eigenen Boot oder Fahrrad anreist, kann oftmals sogar ein Segelboot oder Fahrräder für den Urlaub mieten. Und auch Gäste, die keinen eigenen Wohnwagen besitzen, aber die kostengünstige Unterbringung in der Natur nutzen möchten, können bei einigen Campingplätzen Wohnwagen für den Urlaub mieten. Campingurlauber, die ihren Hund mit in den Urlaub nach Mardorf nehmen möchte, sollten sich entsprechend beim Campingplatz informieren. Nicht auf allen Campingplätzen sind Hunde erlaubt.

Es ist vor allem die Nähe zum Meer und das Leben in der Natur, das das Steinhuder Meer Camping so beliebt macht. Von den Camping- und Zeltplätzen sind es oft nur wenige Meter zum Ufer, einige Campingplätze besitzen sogar einen eigenen Badestrand oder einen Steg mit Anlegemöglichkeit für Segelboote. Die Naturregion Steinhuder Meer lädt ein, die Torfmoore und Auen in ausgedehnten Wanderungen oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Und vor allem für Kinder ist das Gefühl, in der Natur zu schlafen und morgens vom Zelt oder Wohnwagen aus ins Wasser zu springen, ein besonderes Urlaubserlebnis.

Steinhuder Meer Wetter

Das Steinhuder Meer liegt in Niedersachsen, entsprechend ist das Klima im Sommer bestimmt durch reichlich Sonne, hohe Temperaturen von durchschnittlich 26°C und mehr. Natürlich kann auch ein Sommer am Meer verregnet sein, doch meist entladen sich kurze Gewitter, die die Urlaubsfreude kaum trügen. Für Ausflüge und den Aufenthalt in der freien Natur ist das Steinhuder Meer Wetter ideal. Aber nicht nur für Urlauber, die ihre freien Tage an Land verbringen möchten, ist es wichtig zu wissen, wie das Wetter während des Urlaubs wird. Da das Steinhuder Meer ein beliebtes Segelgebiet ist, interessiert vor allem Wassersportler, welche Windgeschwindigkeiten und Wassertemperaturen zu erwarten sind.

Im Vergleich zu vielen anderen Segelgebieten ist das Wetter am Steinhuder Meer zum Segeln und Windsurfen ideal. Vor allem Anfänger schätzen die geringen Windgeschwindigkeiten und die angenehmen Wassertemperaturen. Obwohl offiziell ein Meer, hat das Steinhuder Meer hier eher den Charakter eines Sees. Der Wind erreicht oft nur leichte bis mittlere Windstärken, so dass vor allem Segel- und Surfanfänger hier gut mit den Windbedingungen zurecht kommen. Auch Unwetterwarnungen, die oft einen Segelurlaub an der Nordsee oder am Mittelmeer bestimmen, sind hier seltener anzutreffen.

Das Steinhuder Meer Wetter wird am Fliegerhorst Steinhude tagesaktuell für das Steinhuder Meer erstellt. Die Wettervorhersage wird im 3 Stunden Rhythmus erstellt und beinhaltet neben den aktuellen Temperaturen auch die Windstärke, die Bewölkung und Daten über den Luftdruck, die Luftfeuchtigkeit und die Windrichtung. Da in der unmittelbaren Nähe des Steinhuder Meeres auch Segelfliegen möglich ist, beinhalten die Wetterdaten sowohl Informationen für Wassersportler und Segelflieger. Die aktuellen Daten für Wassertemperatur und Windstärken werden ständig auf der Wetteranzeige angezeigt, die sich gut sichtbar auf der Festungsinsel Wilhelmsstein direkt im Steinhuder Meer befindet.

Generell gilt auch am Steinhuder Meer, dass der Wind im Frühjahr und Herbst am stärksten weht und unberechenbare Böen entstehen können. Aus diesem Grund ist die Zeit von Mai bis Oktober, also während des gesamten Sommers, die ideale Zeit für Wassersport und Segelfliegen am Steinhuder Meer. In dieser Zeit bietet das Meer in der Regel einen ruhigen Seegang und der Wind weht schwach bis mäßig. Dies sind die idealen Voraussetzungen, um schöne Tage an Bord eines Bootes oder beim Wind- und Kitesurfen zu verbringen.

Da das Steinhuder Meer in Norddeutschland liegt, muss man jedoch immer wieder mit schlechtem Wetter rechnen. Selbst der heißeste Sommer kann auch Regentage bringen. Wer am Steinhuder Meer Urlaub machen möchte, sollte daher immer neben Kleidung für warme Tage und Badekleidung auch Kleidung für kühlere Tage und Regenkleidung mitnehmen – man kann nie wissen!

Steinhuder Meer Radfahren Fahrradtour

Um die Umgebung rund um das Steinhuder Meer zu erleben, kann man den gut ausgebauten Rundweg um das Steinhuder Meer nutzen. Der Rad- und Wanderweg beginnt und endet im Scheunenviertel in Steinhude und führt über 32 km entlang des Steinhuder Meeres. Entlang der Strecke befinden sich die interessanten Orte der Gegend, wie Winzlar, Mardorf, Hagenburg und natürlich auch der Hauptort Steinhude. Wer den Radweg Steinhuder Meer in einer Etappe befahren möchte, benötigt dafür etwa 6 Stunden. Doch zusätzlich zur großen Rundtour um das Meer, werden auch verschiedene organisierte und detaillierte Radtouren auf dem Radweg Steinhuder Meer angeboten.
steinhuder-meer-radfahren Radfahren am Steinhuder Meer: Der Radweg direkt am Meer ist immer eine Radtour wert.

Um die Umgebung rund um das Steinhuder Meer zu erleben, kann man den gut ausgebauten Rundweg um das Steinhuder Meer nutzen. Der Rad- und Wanderweg beginnt und endet im Scheunenviertel in Steinhude und führt über 32 km entlang des Steinhuder Meeres. Entlang der Strecke befinden sich die interessanten Orte der Gegend, wie Winzlar, Mardorf, Hagenburg und natürlich auch der Hauptort Steinhude. Wer den Radweg Steinhuder Meer in einer Etappe befahren möchte, benötigt dafür etwa 6 Stunden. Doch zusätzlich zur großen Rundtour um das Meer, werden auch verschiedene organisierte und detaillierte Radtouren auf dem Radweg Steinhuder Meer angeboten.

Um Land und Leute und die Geschichte der Region kennenzulernen, empfiehlt es sich, eine geführte Radtour zu unternehmen. Insgesamt stehen hier 9 interessante Radtouren zur Auswahl, die nach Rehburg, Loccum oder Bückeburg führen, auch eine Schlosstour oder eine große Rundfahrt um das Steinhuder Meer kann hier mit ortskundiger Führung gebucht werden.

Doch selbstverständlich kann man die Urlaubsregion Steinhuder Meer auch auf eigene Faust erkunden. Der Radweg Steinhuder Meer kann in verschiedene Etappen aufgeteilt werden und eignet sich für themenbezogene Radausflüge. So ist es beispielsweise möglich, sich mit dem Fahrrad auf die Spuren Till Eulenspiegels zu begeben. Diese Rundtour verläuft über 22 km und besucht dabei Orte wie Winzlar oder Hagenburg und begibt sich damit auf die Spuren von Till Eulenspiegel.

Auch kürzere Ausflüge auf dem Rad sind möglich. Die Moorgarten-Tour führt auf 9,5 km entlang der Promenade des Steinhuder Meeres zum Hagenburger Kanal und zum Moorgarten Treff. Diese Tour auf dem Radweg ist besonders gut geeignet, um die unterschiedliche Natur der Region kennenzulernen und bietet sowohl einen Blick auf das Steinhuder Meer als auch auf die malerische Umgebung.

Wer sich anstrengen möchte und die Herausforderung nicht scheut, kann am Steinhuder Meer den Kilimandscharo bezwingen – mit dem Rad natürlich. Die-Drei-Mädel-Tour führt über 25 km und besitzt alles, was eine anstrengende Radtour braucht. Das Gelände ist nicht eben, es geht durch Felder aber auch auf einen Berg. Zugleich führt diese Radtour durch interessante Orte, wie Auhagen, wo es zur Brutzeit immer wieder Störche gibt. In Idensen sollte man die Radtour unterbrechen, um sich die Grabeskirche von Bischof Sigward anzusehen.

Wer den Radweg Steinhuder Meer nutzen möchte, muss nicht schon mit dem eigenen Fahrrad anreisen. Überall entlang des Radwegs gibt es zahlreiche Fahrradverleihe, in denen gute, robuste Räder kostengünstig gemietet werden können. Da die Ausflugsmöglichkeiten so vielfältig sind und die Umgebung in Steinhude zu ausgedehnten Radtouren einlädt, kann man in den meisten Fällen die Fahrräder nur für einige Stunden, mehrere Tage oder auch eine ganze Woche mieten. Und ist damit perfekt gerüstet, um die vielen Ausflugsziele entlang des Radwegs Steinhuder Meer intensiv zu erleben.

 

Steinhuder Meer Segeln, Surfen, Kiten und Wassersport

Vom 01. April bis Ende Oktober dauert die Segelsaison auf dem Steinhuder Meer. Dieses Binnenmeer in Niedersachsen gehört traditionell zu den Segelrevieren Deutschlands. Mit knapp 30 m² Fläche bietet es die idealen Bedingungen, um mit dem Segelboot einige schöne Tage “auf See” zu verbringen – und das ganz ohne “steife Briese”. Daher ist das Steinhuder Meer vor allem gut geeignet, um die ersten Schritte im Segeln zu unternehmen. Das Meer selbst ist tief genug, um verschiedene Bootstypen nutzen zu können. Die Durchschnittstiefe beträgt ca. 1,30 m, an einigen Stellen kann das Steinhuder Meer bis zu 2,90m tief sein. Da die Uferränder jedoch stark abflachen und immer wieder mit Untiefen zu rechnen ist, sollte man möglichst mit bestimmten Booten, wie den Kielyachten, auf dem Steinhuder Meer segeln.
steinhuder-meer-segeln Steinhuder Meer Segeln: es geht gemütlich …

Dass das Steinhuder Meer ideal zum Erlernen der Segeltechniken geeignet ist, sieht man auch an der Vielzahl der Segelclubs und Segelschulen, die sich am Meer und in unmittelbarer Nähe niedergelassen haben. 24 Segelclubs sind hier beheimatet, entlang des Ufers liegen oft bis zu 3000 Segelboote vor Anker. Die Größe des Steinhuder Meeres sorgt dafür, dass hier während der Saison sehr viele Regatten durchgeführt werden. 40 Regattaserien finden hier statt – zusätzlich zu den vielen Freizeitseglern, die das schöne Sommerwetter auf dem Steinhuder Meer verbringen.

steinhuder-meer-segeln-wind … aber auch sportliches Segeln ist möglich …

Selbstverständlich kann man in einer solch traditionell maritimen Umgebung auch sehr gut den Segelschein machen. Zahlreiche Clubs und Segelschulen bieten Unterricht im Segeln an. Da an vielen dieser Einrichtungen auch ein Bootsverleih angeschlossen ist, muss man nicht mit dem eigenen Segelboot anreisen, um über das Wasser gleiten zu können. Ein Kurzurlaub am Steinhuder Meer lässt sich daher gut mit einem Segelkurs kombinieren. Dabei richten sich die Angebote nicht nur an Erwachsene. Viele Clubs und Segelschulen bieten Segelkurse für Kinder an. Auf diese Weise kann die ganze Familie an dieser tollen Freizeitgestaltung teilhaben.

steinhuder-meer-kite-surfen … und auch die Kite Surfer kommen nicht zu kurz.

Doch nicht nur im Sommer kann man auf dem Steinhuder Meer Segeln. Hier ist das historische Eissegeln noch möglich, da das Steinhuder Meer in vielen Wintern komplett vereist. Wenn die Eisfläche sicher trägt, werden die Eissegler, spezielle Segelboote auf Kufen, herausgeholt. Diese Boote gleiten in großer Geschwindigkeit über das Eis und verzaubern viele sonnige Wintertage mit ihrer Geschwindigkeit und den leuchtenden Segeln. So, wie man in den Sommermonaten einen Segelkurs belegen und ein Segelboot mieten kann, kann man im Winter die Kniffe des Eissegelns einüben. Viele Clubs und Schulen verleihen im Winter Eissegler, so dass man dann auch ohne eigenen Segler über die Eisfläche fliegen kann.

 

Dinopark Münchehagen

Es gibt wohl kaum einen Jungen, der nicht früher oder später von Dinosauriern fasziniert ist. Doch nur selten gibt es die Möglichkeit, sich Nachbildungen dieser großen Erdenbewohner anzusehen. Eine besonders eindrucksvolle und umfangreiche Möglichkeit gibt es im Dinopark Münchehagen. Er liegt in einem Steinbruch der Rehburger Berge. Am besten ist der Dinopark in Münchehagen von Hannover aus erreichbar. Das Freilichtmuseum verbindet Funde von Fußabdrücken mit originalgetreuen Rekonstruktionen verschiedener Dinosaurier. Nur selten hat man die Möglichkeit, reale Zeugnisse und anschauliche Darstellungen von den Urzeittieren so detailgetreu und ausführlich erleben zu können, wie dies in Münchehagen möglich ist.

Vor allem für Kinder ist es spannend, einen Tag im Dinopark Münchehagen zu verleben. Zum einen können sie auf dem Gelände des alten Steinbruchs zahlreiche Fährten unterschiedlicher Dinosaurier erkunden und sich auf Spurensuche begeben. Zum anderen bieten die Abbildungen der Dinosaurier einen realistischen Eindruck über die Größe, Form und Farbgebung der verschiedenen Dinosaurier. Hier können Fans von Dinosauriern die Giganten der Urzeit in Originalgröße sehen und lernen vielleicht auch noch unbekannte Spezies kennen. Die Saurierspuren sind Originale, keine in Sand nachgebildeten Spuren. Die Vielzahl der gefundenen Zeugnisse von Dinosauriern machen die Saurierfährten des Freilichtmuseums Dinopark Münchehagen zu einem einzigartigen Naturdenkmal.

Vor allem die besonders großen Dinosaurier kann man im Freilichtmuseum Münchehagen genau studieren. Hierzu gehören seit neuestem auch der Gigantosaurus, dem größten bekannten Dinosaurier, der hier in Originalgröße nachgebildet wurde. Doch vor allem ist der Dinopark ein Ort, an dem Kinder selbst forschen und entdecken können. Viele Stellen im Park laden dazu ein, sich der Geschichte der Dinosaurier mit allen Sinnen zu nähern.

Zum einen bietet die Mit-Mach-Halle des Parks viele Gelegenheiten zur Interaktion mit dem Thema Dinos. Kinder können sich hier als Archäologen betätigen und Dinosaurierknochen, einen Edelstein oder einen Haifischzahn freilegen und die gefunden Stücke sogar in die heimische Sammlung eingliedern. In einer speziellen Werkstatt können sie zum Beispiel Gipsplatten von Fossilien herstellen. Und wem das Glück hold ist, der findet ein bisschen Gold beim Goldwaschen. Besonders beliebt ist es, im Sand nach einem lebensgroßen Dinosaurierskelett zu suchen und dieses freizulegen. So bekommen Kinder einen bleibenden Eindruck von der unglaublichen Größe dieser Tiere.

Doch auch die vielen Stationen innerhalb des Parks bieten viele Möglichkeiten, sein Wissen um Dinosaurier auf spielerische Art zu vergrößern. Ein Kriechtunnel vermittel Erkenntnisse der Lebewesen unter der Erde und verlangt viel Mut. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Dinosauriereiern einen Besuch abzustatten oder sich einem ausgewachsenen T-Rex zu stellen. Auch eine Seilbahn oder der Fressplatz des T-Rex bieten die Möglichkeit, die Riesen der Urzeit aus einem ganz neuen Blickwinkel zu sehen.

Kloster Loccum

In Rehburg-Loccum liegt das Zisterzienserkloster Loccum, das zu den am besten erhaltenen Klöster des Mittelalters zählt. Der Ort Rehburg-Loccum liegt in der Nähe des Steinhuder Meeres und des Kurortes Bad Rehburg. Als das Kloster 1163 gegründet wurde, gehörte es zum Kloster Volkenroda in Thüringen, aus diesem Kloster stammten auch die ersten Mönche. Im Mittelalter hatte das Kloster Loccum einen besonderen Titel inne, es durfte sich “Freies Reichskloster” nennen. Heute leben noch immer Mönche in diesem evangelischen Kloster. Zudem werden hier Priesterseminare und christliche Gespräche durchgeführt. Zudem fungiert das Kloster als Pilgerhaus und stellt Räume für Seminare und Tagungen zur Verfügung. Doch trotz der Wende zur Moderne ist die Geschichte des Klosters überall spürbar und wird in speziellen Klosterführungen an interessierte Besucher weitergegeben.

Aus architektonischer Sicht, gibt es auf dem Gelände des Kloster Loccum viel zu entdecken. Vor allem die Klosterkirche, die die Anfang / Mitte des 13. Jh. errichtet wurde, besticht durch den typischen Baustil der Spätromantik. Das Kirchenschiff der heutigen Pfarrkirche St. Georg und der beeindruckende Kreuzgang zeigen die typischen Bauformen jener Epoche besonders eindrucksvoll. Hier befindet sich auch ein Nachbau des Foucaultschen Pendels. In der Pendel-Hora, einer speziellen Führung, kann man sich den Beweis der Erdrotation nach Foucault genau ansehen. Überall auf dem Gelände kann man Zeugnisse der langen Geschichte des Klosters Loccum finden. Ganz besonders interessant ist jedoch ein scheinbar halbes Denkmal – die andere Hälfte befindet sich im Kloster Volkenroda; die beiden Klöster stehen noch heute in sehr enger Verbindung miteinander.

Einen besonderen Besuch lohnt die Bibliothek des Klosters. Zwar dient diese alte Bibliothek, in der beispielsweise ein “Drachenreiter” zu finden ist, mit den Inkunabeln und den Handschriften aus dem 15. und 16. Jh. hauptsächlich wissenschaftlichen Zwecken, doch können Gäste die Bibliothek nach Terminabsprache besuchen. Doch auch zu vielen anderen Anlässen lohnt ein Besuch im Kloster Loccum. Vor allem die vielen Kirchenkonzerte, die hier veranstaltet werden, machen einen Ausflug nach Loccum zu einem besonderen Erlebnis. Wer sich auf eine spirituelle Reise in das Kloster Loccum begibt, kann die Jacobsquelle auf dem Klostergelände besuchen. Zugleich beginnt hier ein besinnlicher Pilgerweg zum Mutterkloster in Volkenroda.

Viele alle kirchlichen Einrichtungen, verfolgt auch das Kloster Loccum mit seiner Arbeit ein gemeinnütziges Ziel. Diese gemeinnützige Arbeit wird z. B. in der Klosterstube geleistet. Die Verkäufe, die in diesem Klosterladen getätigt werden, werden für die Entwicklungshilfearbeit verwendet. Die Waren, sowie Kaffee und Kuchen, die hier angeboten werden, wurden im Kloster hergestellt. Die Klosterstube wird am 19.03.2011 wieder für Besucher geöffnet.

Übrigens In ganz Deutschland kann man einen Urlaub im Kloster machen. Immer mehr Menschen zieht es in einen ruhigen und besinnlichen Klosterurlaub.

 

Ähnliche Artikel