Home Auszeit-Blog Tagespflege im Kloster Warendorf

Tagespflege im Kloster Warendorf

by admin1

Im Kloster Warendorf wurde eine Tagespflege errichtet. Mit einem Gottesdienst in der Kapelle wurde diese nun feierlich eröffnet. Es handelt sich um eine Einrichtung der Malteser.

Das Kloster bietet somit denjenigen älteren Menschen einen Platz, die zwar noch zuhause leben, jedoch täglich eine Betreuung benötigen, beispielsweise, weil sie psychisch oder körperlich beeinträchtigt sind. Auch ältere Menschen, die nach einer Erkrankung beeinträchtigt sind, können in der Tagespflege unterkommen. Viele Senioren, die zuhause leben, werden durch Angehörige betreut, die sich vor allem arbeitsbedingt aber nicht rund um die Uhr um die Hilfsbedürftigen kümmern können. Um auch während der Abwesenheit sicherstellen zu können, dass es den Senioren gut geht, ist die Tagespflege inzwischen sehr gefragt. Die betreuenden Angehörigen werden teilweise entlastet.

In Zukunft werden im Kloster Warendorf bis zu 10 Tagespflege-Gäste täglich betreut. Um überhaupt in die Tagespflege des Klosters zu gelangen, besteht die Möglichkeit, den Gast durch einen Fahrdienst abzuholen und ihn am Ende des Tages auch wieder nachhause zu bringen. Morgens treffen sich alle Gäste zum Frühstück, ehe gekocht, gebacken oder gespielt wird. Auch können die Senioren spazieren gehen. Vor der Heimfahrt am Nachmittag wird gemeinsam Kaffee getrunken. Das Kloster Warendorf ist bestrebt, weitere Neuerungen vorzunehmen. Die Eröffnung der Tagespflege soll nur der Anfang gewesen sein.

 

Wohnen im Kloster

Das einstige Kloster wurde und wird seit einigen Jahren aufwändig modernisiert und zum Teil zu Wohnzwecken umgebaut. Wer sein Heim auf dem Klostergelände schafft, profitiert von der Klosterkirche. Zudem ist für Frühjahr/Sommer 2014 geplant, das Westpreußische Landesmuseum auf dem Gelände des Klosters Warendorf zu eröffnen.

Die Arkadenhäuser auf dem Gelände stehen zum Verkauf. Gleichzeitig werden Einfamilienhäuser und Seniorenwohnungen, sowie Mehrfamilienhäuser neu errichtet. Im ehemaligen Turmhaus befinden sich Wohnungen für mehrere Familien. Diese können gekauft werden. Mietwohnungen werden ebenfalls angeboten. Es handelt sich dabei um Neubauten.

Wer es sich zum Ziel setzt, im ehemaligen Kloster Warendorf zu leben, zieht in die Umgebung des herrlichen Klostergartens.

Ähnliche Artikel