Home Auszeit Irland Wandern in Irland

Wandern in Irland

von admin1
4 Ansichten 2 Minuten Lesezeit

Die einzigartige Natur in Irland lädt wie kaum eine andere Gegend zu ausgedehnten Wandertouren ein. Selbstverständlich hat sich der Tourismus auf diese Freizeitgestaltung eingestellt. So gibt es sehr gut ausgebaute Wanderwege und besonders interessante Wanderrouten für Irlandurlauber. Man kann sich beim Wandern in Irland entscheiden, ob man einer Reisegruppe angehören möchte, die man bereits vor dem Urlaub buchen kann oder ob man sich vor Ort einer geführten Wanderung anschließt. Doch auch die Wanderung auf eigene Faust ist selbstverständlich möglich. Die verfügbaren Wanderkarten sind von guter Qualität und im Land selbst gibt es sehr gut beschilderte Wanderwege.

Vor allem kann man die interessanten Rundwanderwege benutzen, die überall im Land angelegt worden sind. Ein besonders schöner Wanderweg ist der 215 km lange „Kerry Way“, der entlang der Panoramastraße des Ring of Kerry führt. Wer es etwas kürzer mag, dem sei der ca. 66 km lange „Slieve Bloom Way“ empfohlen. Doch nicht nur in der Republik Irland gibt es interessante Wanderwege: auch im englischen Nordirland kann man lange Wanderurlaube über mehrere Tage unternehmen. Als Beispiel sei hier der ca. 700 km lange „Ulster Way“ genannt, auf dem man die schöne Natur rund um Ulster kennen lernen kann.

Selbstverständlich kann man sich auch auf den allgemeinen Wegen einen Wanderweg erarbeiten. Da viele Sehenswürdigkeiten fernab der Straßen liegen, sind Wanderungen nichts Ungewöhnliches. Man sollte sich auch auf gar keinen Fall von Weiden mit Schafen oder Kühen abschrecken lassen: viele offizielle Zugänge zu Burgen und Schlössen führen über diese Weiden. Jeder darf diese Weiden betreten, man muss nur darauf achten, die Gatter hinter sich zu schließen. Die Tiere auf den Weiden sind Wanderer gewöhnt und suchen, wenn überhaupt, nur freundschaftlichen Kontakt.

Der Vorteil, Irland auf „Schusters Rappen“ zu erkunden liegt darin, dass man auf diese Weise nicht nur die Natur besonders intensiv kennen lernt. Besuche in Pubs und Übernachtungen in Bed ´n Breakfast Unterkünften sorgen für den persönlichen Kontakt zur irischen Bevölkerung.
 

Das könnte Sie auch interessieren: