Home Auszeit-OrteDeutschland Wangerooge

Wangerooge

by admin1

Die Insel Wangerooge, die übersetzt: Wieseninsel heißt, entstand wahrscheinlich 3000 v. Chr., als sie vor Wangerland Sandbänke bildeten. Archäologische Funde haben dies bewiesen. Erstmalig besiedelt wurde die Insel Anfang des 14. Jh. Das Gesicht der Insel ist nicht, wie bei anderen, von der Natur geschaffen worden. Menschen haben durch Landbeschaffungs- und Erhaltungsmaßnahmen der Insel ihr heutiges Aussehen verliehen. Wangerooge wurde mehrfach von Fluten heimgesucht, vor allem eine Sturmflut im 19. Jh. zerteilte die Insel in drei Teile. Heute ist nur noch eine Insel, das ehemalige Ost-Wangerooge, bewohnt. Da die Insel und das darauf befindliche Inseldorf immer wieder von Sturmfluten heimgesucht werden, besitzt Wangerooge eine Düne, die sich über die gesamte Nordsee-Seite der Insel zieht.

Der entlang der großen Düne entstandene Sandstrand mit seinen vielen Strandkörben ist eine besondere Sehenswürdigkeit. Auch die vielen Leuchttürme, die es auf der Insel gibt, sind eine nähere Betrachtung wert. Im Alten Leuchtturm befindet sich heute das Heimatmuseum der Insel. Darüber hinaus besitzt er eine begehbare Aussichtsplattform und wird als Standesamt genutzt. Im Westturm, der als Wahrzeichen der Insel Wangerooge gilt, befindet sich heute eine Jugendherberge. Einen Einblick in die Geschichte der Insel erhält man auch am ehemaligen Ostanleger. Hier legten früher Schiffe aus Wilhelmshaven an, auch die Inselbahn hatte früher hier ihren Endpunkt.

Der Nationalpark Wangerooge bietet unzählige Möglichkeiten, die Flora und Fauna der Insel ausgiebig bei Rad- und Wandertouren zu erkunden. Da Wangerooge eine autofreie Insel ist, kann man sich auf der gesamten Fläche wunderbar zu Fuß oder mit dem Rad fortbewegen Selbstverständlich kann man auf der Insel auch ausgedehnte Wattwanderungen unternehmen und viele Sportarten ausprobieren. Darüber hinaus bieten sich zahlreiche Kur- und Wellnesseinrichtungen an.

ber die Insel fährt eine historische Inselbahn, die durch einen Motor angetrieben wird. Sie zieht sich über rund 6 km über die Insel und führt vom Fähranleger im Westen bis zur Nähe des alten Ostanlegers.

Ähnliche Artikel